hoyer_header07

Der Hof

Der Hof umfasst heute eine ca. 4 ha große, zusammen hängende Fläche am Südrand des Aichfeld-Murbodens. Diese Ebene ist eine Verbreiterung des Murtals im Bereich zwischen Knittelfeld und Judenburg. Nördlich der Mur liegt das Aichfeld, südlich der Murboden. Die Wiesen des Penkhhofs liegen etwas zur Hälfte in der Ebene und steigen nach Süden sanft an zum Zirbitzkogel.

Der kleine Bach, der im nördlichen Teil an die Liegenschaft grenzt, heißt bezeichnender Weise Penkenbach. So harmlos er wirkt, so leicht kann er bei Hochwasser unsere Wiesen zum Großteil unter Wasser setzen. Anscheinend haben aber schon die Erbauer des ursprünglichen Hofs vor 800 oder mehr Jahren darauf geachtet, Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude in Hochwasser-sichere Höhen und ohne Keller zu bauen, wenngleich sie auch noch in der Ebene zu stehen scheinen.

Als wir den Hof im Sommer 2007 gekauft haben, bestand er aus einem großen Wohnhaus, dem sogenannten "Stöckl", und dem Stall mit aufgesetzter Scheune. Im Herbst und Winter 2008/9 haben wir ein Holzblockhaus dazugebaut. Ungefährt gleichzeitig haben wir weitere 4 ha Ackerfläche etwas nordöstlicher an der Judenburger Straße zugekauft, auf denen auch einen Bildstock steht.

Der ganze Hof